RCW Koblenz-Arzheim 1926 e.V.
RCW Koblenz-Arzheim 1926 e.V.

Zeitungsartikel nach dem Rennen

Nach sechs Stunden entscheiden 14 Sekunden beim Rennen des RCW Koblenz-Arzheim Koblenz.             Bereits zum vierten Mal hat der RCW Koblenz-Arzheim bei besten äußeren Bedingungen ein Mountainbike-Rennen über sechs Stunden ausgerichtet. Austragungsort war das ehemalige Munitionsdepot der Bundeswehr "Rosengarten", in dem der RCW eigens für dieses Rennen einen etwa fünf Kilometer langen Rundkurs über 80 Höhenmeter angelegt hatte. Sieger in der Einzelwertung wurde nach 6:12:28 Stunden und 22 gefahrenen Runden Jens Hoyden vom RCW Arzheim/Radsport 360 Racing Team vor Dominic Micheel (6:09:28/21/Monkey Gym).[Lokalmatador Tobias Wilmes, hier abgeklatscht von Organisator Hansi Hentschel, setzte sich beim Sechs-Stunden-Rennen des RCW Koblenz-Arzheim mit Uwe Blechschmidt (beide Custom Cycling) in der Zweierwertung durch. Foto: Alfons Benz] Lokalmatador Tobias Wilmes, hier abgeklatscht von Organisator Hansi Hentschel, setzte sich beim Sechs-Stunden-Rennen des RCW Koblenz-Arzheim mit Uwe Blechschmidt (beide Custom Cycling) in der Zweierwertung durch.  Foto: Alfons Benz[Wie Mountainbiker ein Hindernis meistern können, zeigt Johannes Walter vom RCW Koblenz-Arzheim.] Wie Mountainbiker ein Hindernis meistern können, zeigt Johannes Walter vom RCW Koblenz-Arzheim.Sehr stark unterwegs war die Siegerin bei den Frauen, Anne Gassner aus Bergisch Gladbach, die nach 18 Runden (6:08:12) immerhin auf einem beachtlichen neunten Gesamtrang ins Ziel kam. Den spannendsten Zweikampf des Tages lieferten sich über insgesamt 24 Runden in der Zweierwertung die Teams Custom Cycling mit Uwe Blechschmidt und Tobias Wilmes und Radon Jentschura mit Tim Greis und Torben Fibich - mit dem besseren Ende für Custom Cycling, das nach 6:01:28 Stunden lediglich 14 Sekunden vorne lag. "Das war ein Kampf vom Start bis ins Ziel. In den beiden Schlussrunden hatte ich Krämpfe, aber für die Führung habe ich meine letzten Körner gegeben", berichtete Wilmes, der für den RCW Koblenz-Arzheim fährt, erschöpft nach der erfolgreichen Zieldurchfahrt und nahm gerne das Lob seines Teamkollegen entgegen. Fibich war ein fairer Verlierer. "Ich habe zum Schluss nochmals alles versucht, aber vergebens. Wer von Beginn an führt, der hat auch verdient gewonnen", äußerte er sich. Bei den Viererteams stellte der Veranstalter mit der U 19 Quatro, aber nur drei Fahrern, den Sieger. Serdar Anil Depe, immerhin türkischer Vizemeister in der Altersklasse U 19, Julius Butenschön und Simon Hahn siegten nach 26 Runden und 6:15:48 Stunden vor dem RSC Betzdorf (24/6:04:30) mit auch nur drei Startern (Mario Scheel, Stefan Linke und Christian Noll). Ermittelt wurden in den Jugendbereichen auch die Koblenzer Stadtmeister. Hier siegten nur Fahrer vom RCW Arzheim. In der U 11 gewann Leon Grillo und in der U 13 Eric Mogendorf, die in ihren Viererteams drei Stunden unterwegs waren und wo jeweils die schnellste gefahrene Runde für den Meistertitel entscheidend war. Den U 17-Titel sicherte sich Jakob Krause, und in der U19 war Julius Butenschön erfolgreich. Viel Lob zollten die Sportler der Strecke. Mit ihren vielen kleinen Steigungen und den technischen Abschnitten verlangte sie nicht nur von den reinen Hobbyfahrern konditionell und fahrtechnisch alles ab, sondern forderte auch die erfahrenen Sportler bis an ihre Grenzen. "Der Kurs hat alles, was ich von so einer Runde erwarte", sagte Zweier-Sieger Blechschmidt, der sich mit seinen 52 Jahren als "Radsport-Oldie" bezeichnet. Cheforganisator Hansi Hentschel hörte das natürlich gern, noch viel lieber wären ihm aber mehr Teilnehmer gewesen. "Mit 120 Startern liegen wir in etwa bei der Zahl vom Vorjahr. Die Strecke würde aber auch 300 Teilnehmer verkraften", so Hentschel, der weiter ausführt, dass diese Veranstaltung nur mit dem Spaß und der Freude der vielen Helfer und natürlich der finanziellen Unterstützung der Sponsoren zu halten sei. "Immerhin sind alleine an Miete für das Gelände 1000 Euro zu zahlen. Neben den weiteren Kosten wie beispielsweise die professionelle Zeitmessung ist das nur durch die Startgelder nicht zu decken." Das Rennen soll in seiner bewährten Form auch im kommenden Jahr stattfinden.                                                         Von unserem Mitarbeiter Alfons Benz

 

 

Besucher:

Sponsoren:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RCW Koblenz-Arzheim 1926 e.V. 2017

Anrufen

E-Mail